Auberts Knöterich - Pflanzen, Anbau, Fortpflanzung, Preis, Verwendung

Knotweed, oder besser gesagt Aubert's Knotweed, ist ein wirklich außergewöhnlicher Kletterer. Es hat ungewöhnliche dekorative Eigenschaften, sieht in jedem Garten attraktiv aus. Schön während der Blüte, sieht aber das ganze Jahr über gut aus. Das Wachsen von Auberts Knöterich ist nicht schwierig und die Pflanze wächst sehr schnell. Nichts hindert sie daran, in Ihrem Garten zu leben.

Wenn Sie nach weiteren Tipps und Inspirationen suchen, lesen Sie auch die Creeper-Artikel hier.

Auberts Knöterich - Pflanzen, Anbau, Fortpflanzung, Preis, Verwendung

Auberts Knöterich - ein paar Worte über die Art

Auberts Knöterich ( Fallon abubertii) - Aussehen

Grundsätzlich ist der richtige Name Aubert's Knotweed. Und das zu Recht, denn die Pflanze hat wenig mit echtem Knöterich zu tun. Erstens ist Aubert's Knotweed ein Kletterer, und seine winzigen weißen Blüten ähneln nicht den reichen, aufrechten, dekorativen Knotweed-Blütenständen.

Auberts Knöterich wächst rasant. Die Triebe können im Laufe des Jahres bis zu 8 m lang werden. Sie können sehr lang sein, sie wickeln sich gerne um Balustraden, Geländer und Pergolen. Die Stiele sind dünn und sehr flexibel und immer nach links gebogen. Sie haben zahlreiche Blätter - dunkelgrün, glänzend, leicht herzförmig. Der schönste Teil von ihnen sind jedoch die Blüten, die zu langen Rispen winziger Blüten geformt sind. Sie sind immer weiß und riechen leicht. Auberts Knöterich blüht von Juli bis zum späten Herbst, fast bis Frost einsetzt.

Eine schöne Rebe im Garten: Aubert's Knotweed

Auberts Knöterich ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts beliebt. Damals wurde es entdeckt und als Zierkletterer nach Europa gebracht. Sofort tauchten in edlen Herrenhäusern und Gärten Setzlinge auf. Derzeit verliert Auberts Knöterich nicht an Popularität, sondern sammelt sehr gute Kritiken. Es ist eine einfach zu züchtende Pflanze mit sehr geringen Anforderungen, daher funktioniert sie gut im Garten.

Die Sämlinge werden in den Boden oder in Töpfe in der Nähe von Zäunen und verschiedenen anderen Stützen gepflanzt. Kletternetze gut, es kann auch Wände von Pavillons, Pergolen und dekorativen Gittern klettern. Sie können es an einer zerkratzten Wand loslassen. Auberts Knöterich ist der am schnellsten wachsende Spross in Polen, sodass er schnell die anspruchsvollsten Orte abdeckt. Der Anbau ist auch auf dem Balkon möglich. Dort hat der Kletterknotweed Stützen in Form eines Geländers und ist gut gegen den Wind geschützt. Auf dem Balkon zu wachsen ist sogar in Städten erfolgreich. Oder interessieren Sie sich vielleicht auch für diesen Artikel über den Anbau von Kokospalmen im Garten ?

Auberts Knöterichsämlinge und Pflanzen

Knotweed Sämling Preis

Auberts Knöterich ist eine schöne, schnell wachsende Pflanze, weshalb der Preis für einen Sämling etwas hoch sein kann. Fallopa aubertii wächst schnell, aber wenn Sie eine größere Fläche abdecken möchten, benötigen Sie mindestens einige, wenn nicht ein Dutzend Sämlinge. Der Preis von einem kann um PLN 20-25 liegen.

Sie können Knöterich nicht nur in Kindergärten finden, sondern am besten dort suchen. Dort können Sie bei größeren Einkäufen mit großen Rabatten rechnen - in diesem Fall liegt der Preis für eine halbe Palette bei 70-80 PLN, was eine wirklich große Ersparnis darstellt. Der Preis für einzelne Artikel in Haus- und Gartengeschäften kann jedoch viel höher sein.

Wann sollte Aubert's Knotweed gepflanzt werden?

Sämlinge werden in Plastikbehältern verkauft. Meistens wird der Boden mit Starterdüngern und Nährstoffen versorgt, die für das Wachstum benötigt werden. Es lohnt sich jedoch, dem Substrat vor der Behandlung etwas Dünger zuzusetzen. Wann Knotweed pflanzen?

So schnell wie möglich. Meistens wird es im März gemacht, aber es lohnt sich zu warten, bis der Boden auftaut, der Schnee schmilzt und Sie frei im Boden graben können. Wenn Sie befürchten, dass Frost zurückkehren könnte, sollte Knotweed gut gepflegt werden. Lesen Sie auch diesen Artikel über Growing Header Ivy in the Garden .

Wie pflanzt man Auberts Knotweed?

Die Kultivierung wird einfacher, wenn Sie den Boden im Garten vor dem Pflanzen richtig vorbereiten. Auberts Knöterichsämlinge werden in zuvor gegrabene Gruben gelegt, die mit etwas Mehrkomponentendünger mit Erde gefüllt werden sollten. Wie pflanzen?

Platzieren Sie den Sämling so tief, dass der gesamte Wurzelballen bedeckt ist. Die Pflanze sollte auf festen Stützen gepflanzt werden und die Kriechpflanze sollte sofort auf sie gerichtet werden. Auberts Knöterich produziert eine sehr große grüne Masse, die anstrengend sein kann. Nach einigen Jahren wiegt die Pflanze viel, sodass die Stützen sie problemlos halten können sollten. Es lohnt sich, spezielle Gitter aus Holz oder Leichtmetallrohren zu installieren. Ihr Preis ist nicht hoch, aber Sie müssen mindestens 150-200 PLN investieren.

Wachsender Aubert's Knotweed

Auberts Knöterich ist eine extrem photophile Art. Er sehnt sich nach Zugang zu Sonnenlicht, fühlt sich aber auch im Halbschatten und an Orten wohl, an denen die Strahlen einen Teil des Tages erreichen. Es kann sich dann langsamer entwickeln, aber dies macht die Pflanze beispielsweise nicht anfälliger für Krankheiten.

Die Position für die Pflanze sollte ständig feucht gehalten werden. Knotweed liebt Wasser (natürlich ohne Übertreibung) und fühlt sich zum Beispiel in der Nähe von Gewässern gut an. Knöterich benötigt normalerweise einen leicht sauren Bestand, dies ist jedoch bei Auberts Knöterich nicht der Fall. Die Pflanze eignet sich gut für ein alkalisches Substrat, solange sie fruchtbar und reich an Mineralien und Nährstoffen ist.

Auberts anspruchsloser Knöterich

Anbau und Pflege von Auberts Knöterich

Das Klettern auf Knöterich sammelt die Meinung einer anspruchslosen Pflanze. Dies ist im Grunde wahr - es wird Kultivierungsfehler vergeben. Wenn Sie jedoch möchten, dass es schön ist, dicht belaubt ist und lange blüht, müssen Sie auf die richtigen Bedingungen achten.

Das wichtigste davon ist, die Pflanze mit einem ausreichend feuchten Substrat zu versorgen. An trockenen und warmen Tagen muss der Knöterich gewässert werden, damit er weiter wächst. Der Kletterknotenkraut produziert Blüten und Blätter so reichlich, dass er auch zusätzliche Kraft benötigt. Die Düngung kann auf zwei Arten erfolgen - zweimal im Jahr, größere Dosen langwirksamen Düngers verabreichen oder alle zwei Wochen in kleinen Portionen düngen. Eine mehrkomponentige Mineralzubereitung in Form von Granulat oder Gel eignet sich am besten.

Empfohlene Düngemittel für blühende Sträucher - probieren Sie sie aus!

Aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze so schnell wächst, sollten ihre Triebe gekürzt werden. Sie werden die Wachstumsrate erheblich begrenzen. Meistens werden die Triebe während der gesamten Vegetationsperiode etwa alle zwei Wochen verkürzt. Andernfalls wird die Anlage wirklich sehr expansiv. Das Schneiden sollte besonders bei Kopien beachtet werden, die beispielsweise zu Hause veröffentlicht wurden. Die Triebe sind ziemlich stark und können Strukturelemente oder Gips beschädigen.

Schrittweise Vermehrung von Knöterich

Die Vermehrung von Knöterich ermöglicht es Ihnen, neue Stecklinge zu erhalten, die neue Räume abdecken können. Die Art vermehrt sich leicht und schnell und jeder Gärtner, der ein wenig erfahren ist, kann seine eigenen Knotweed-Stecklinge herstellen.

Dies geschieht durch Überlagerung. Sie können auch halbholzige Stecklinge nehmen. Damit sie Wurzeln schlagen können, müssen sie in Torf oder feuchter Erde gehalten werden. Im Spätsommer werden ca. 15 cm lange Stecklinge aus der Pflanze entnommen. Sie sollten bis zum Frühjahr in einem warmen Raum stehen. Dann werden sie ziemlich gut verwurzelt und entwickelt sein und in ihrer neuen Position gut abschneiden.

Auberta Knöterich - Krankheiten und Prävention

Es ist unwahrscheinlich, dass das Klettern auf Knöterich größere Probleme verursacht, obwohl es Fälle gibt, in denen Kultivierungsfehler oder Krankheiten zum Austrocknen beitragen. Das größte Problem ist überschüssiges Wasser. Dann beginnt die Pflanze zu sterben, es sieht oft so aus, als wäre sie trocken, was uns dazu bringt, sie noch bereitwilliger zu gießen. Und dies ist sehr oft die direkte Todesursache.

Die Art wird sehr selten krank. Von Zeit zu Zeit fällt es jedoch Pilzen zum Opfer, insbesondere Blattflecken. Es erscheint im späten Frühling, besonders wenn das Wetter nicht gut ist. Die Krankheit manifestiert sich als braune Überfälle mit einem schwarzen oder weißen Rand, die Blätter beginnen im Laufe der Zeit zu fallen. Glücklicherweise kann diese Krankheit von Auberts Knöterich sehr leicht durch Auftragen von Pflanzenschutzmitteln geheilt werden. Fungizide zum Besprühen von Zierpflanzen gegen Blattflecken sind sehr wirksam.

Wenn die Behandlung nicht funktioniert, muss die Pflanze leider entfernt werden. Infizierte Triebe können Epidemien verursachen, nicht nur bei anderen Knöterichstecklingen, sondern auch bei anderen Pflanzen, einschließlich Kultur- oder Topfpflanzen. Infizierte Triebe sollten verbrannt werden. Auberta Knöterich ist eine Pflanze, die es wert ist, ausgewählt zu werden.